Schuljahr 2011/2012 



Zahlreiche Veranstaltungen unserer Schule

Klassenfahrt Klasse 6

 

Eine coole Klassenfahrt

 

Die Klassenstufe 6 der Regionalen Schule „Heinrich-Schliemann“ Neubukow waren im Wonnemonat Mai auf gemeinsamer Klassenfahrt.

UnserZiel war das SCHAWI Sport- und Jugendhotel in Lubmin bei Greifswald.

Einen ersten Zwischenstopp machten wir ins Ozeaneum in Stralsund. „Das war toll!“,sagt Paul. Wir sahen Haie, Fische und Pinguine und erfuhren Wissenswertes über weitere Meeresbewohner.

Mit einem nächsten Highlight überraschten uns die Lehrer: Mittagessen bei MCDonalds.

Sowie der Name unserer Unterkunft schon verriet, standen Sport und Spiel auf der Tagesordnung. Baden im Greifswalder Bodden bei 10°C Wassertemperatur, Besuch des Sport- und Fitnesscenters und ein Match auf der Minigolfanlage ließen keine Langeweile aufkommen.

Doch es gab auch lehrreiche Stunden, denn der Besuch der Phänomenta in Peenemünde  

versetzte uns alle ins Staunen. Keiner von uns wusste, wie es möglich ist, ein Auto mit einem Arm hochzuheben. Die Gesetze der Physik machten so etwas und noch viel mehr Phänomenales in Form von unzähligen Experimenten möglich. In dieser Ausstellung waren anfassen und ausprobieren erlaubt, ja sogar erwünscht und so gingen wir auf Entdeckertour.

Auch während der Bootsfahrt nach Peenemünde schlugen die Herzen vieler höher. Wir sahen Seeadler, ein U-Boot und alte Marineschiffe.

An allen Tagen war uns das Wetter wohl gesonnen, die Verpflegung super und die Nächte zu kurz – also eine tolle Klassenfahrt.

 

 

Klassenfahrt Klasse 8

 Die achten Klassen nutzen die Gelegenheit die Hauptstadt unseres Landes kennenzulernen.

5 Tage erkundeten die beiden Klassen auf gleichen und unterschiedlichen Wegen die Geschichte und Schönheit  Berlins. 

Klassenfahrt Klasse 9/10 2012 

Vom 27.2. - 2.3.2012 waren wir in Osterode.

Am 28.2. warwn wir in der Autostadt in Wolfsburg.

Am 29.2. waren wir auf dem Kyffhäuser.

Am 1.3. sind wir quer durch den Harz gefahren.

 

 

 

Politik zum Anfassen

Am 19.01. 2012waren 33 Schüler und Schülerinnen

auf dem Weg in den Bundestag. Schon früh um 5.30 Uhr ging es mit dem Bus los. In Berlin angekommen, ging es zur Plenarsitzung und danach sprachen wir mit dem Bundestagsabgeordneten H. Rehberg.

Eine Besichtigung der Reichstagskuppel folgte und nach dem M ittagessen konnten wir noch die Stadt besichtigen.mehr

Schnupperstunden der 4. Klasse

 

Besuch im Rathaus 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

wir, die Klasse 9a der Heinrich-Schliemann-Schule, besuchten am 06.10.2011 das Rathaus der Gemeinde Neubukow. Der von Alexander Müller veröffentlichte Artikel (OZ vom 08.10.2011) stellt die Gegebenheiten falsch dar! Wir möchten hierzu Stellung nehmen.

Der Besuch des Rathauses sollte uns einen Einblick in die Aufgaben der einzelnen Bereiche und in die Politik der Gemeinde Neubukow gewähren, da unser aktuelles Thema im Sozialkundeunterricht die Politik der Gemeinde ist.

Der Besuch des Rathauses hatte nichts, wie fälschlicherweise die Überschrift des Artikels ankündigte, mit  NACHSITZEN  zu tun.

 

„Überwiegend gelangweilt dreinblickende Jugendliche (…) Kritische Fragen: Fehlanzeige“. Das dazu veröffentlichte Foto spricht eine andere Sprache: Schüler und Schülerinnen gewappnet mit Stift und Papier, die Blickrichtung zum Bürgermeister. Wir wareni nteressiert und hörten zu und stellten       u. a. Fragen zur Jugend- und Gemeindepolitik.

Unser Bürgermeister hielt einen für uns Schüler verständlichen und interessanten Vortrag und beantwortete alle Fragen kompetent.

Wir, die Klasse 9a, wollen uns hierfür noch einmal bedanken.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Klasse 9a der Heinrich-Schliemann-Schule Neubukow

 

Tag der offenen Schultür 

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Grundschüler,

 

zu unserem„Tag der offenen Schultür“am  Sonnabend, dem 08. Oktober 2011, möchten wir hiermit herzlich einladen.

 

Um09.30 Uhrfindet für die Eltern der Viertklässler eine Informationsveranstaltung durch die Schulleitung im Gebäude 3  statt (ca. 30 Minuten).

 

Anschließend haben Sie die Möglichkeit, unsere Schule bei einem Rundgang kennen zu lernen. Schüler und Lehrer haben verschiedene Projekte in den Unterrichtsräumen vorbereitet und freuen sich darauf, mit den neuen Schülern und Eltern ins Gespräch zu kommen und Ihre Fragen zu beantworten. 

Hochachtungsvoll

Pakulat

Schulleiterin mehr 

 

Programm 

Raum 1           -Schülercafe´

 

Raum 3           - Ausstellung von Schülerarbeiten,GT-Kurs 
                                                            „Mein erstes Buch“, 

                      Filmvorführung Kurs     „Drehbuch und Film“

 

Raum4           - Fabelaufführung  „Der Fuchsund der Rabe“

 

Raum 5           - Projekt Wind- und Solarenergie

 

Raum9           - Rätselspaß im alten Ägypten

 

Raum 11         -Alles über die 2. Fremdsprache Russisch

 

Raum12         - Herbstwerkstatt  (Basteln)

 

Raum13         - Vorstellung künstlerischerTechniken,
                          Drucken eines Gedenkblattes

 

Raum18         - kleine Experimente aus demChemie- und

                          Biologieunterricht

 

Raum 16         -Vorstellen des Unterrichtsfaches Physik

                        -Einblick in den GT-Kurs Kreatives Gestalten

           

Raum 15         -Arbeiten aus dem Werkunterricht

 

Musikraum     - Darbietung von Szenen aus dem Musical

                                     „Schwere Zeit“

 

PC- Räume    -  Einblicke in den Informatikunterricht

 

Bibliothek        - Lektüre für unsere Schüler

 

Turnhalle         - offenes Badmintonturnier

 

DRK-Raum    - AG DRK „Ich kann helfen - du auch!?“

 

FlurGeb.3      - Schülerschlichter stellen sich vor


KonferenzR.   - Powerpointpräsentation der Kl. 6a –

(Geb.3)          (Mein 5. Schuljahr an der Schliemannschule)

 

 

 

Außerdem informieren Schautafeln im Hauptgebäude u. a. über die Angebote der Ganztagsschule, erworbene Schulabschlüsse und es liegt Informationsmaterial über unsere Schule für Sie bereit.

 

 

 Sozialkunde im Rathaus 

Die Klasse 9 unserer Schule besuchte im Rahmen des Sozialkundeunterrichts das Rathaus der Stadt Neubukow. Der Bürgermeister empfing die Schülerinnen und Schüler im Sitzungssaal des Rathauses. Nachdem Herr Dethloff einen kurzen Überblick über die verschiedenen Ämter im Rathaus und seine Aufgaben als Bürgermeister gegeben hat, ging er mit den Schülerinnen und Schülern in den Dialog und beantwortete u  a. Fragen zu seiner Parteizugehörigkeit, Amtszeit und allgemeine Fragen der Gemeindevertretung. Bevor er sich verabschiedete, führte der Bürgermeister die Schülerinnen und Schüler noch höchstpersönlich durch das Rathaus und zeigte ihnen die Räumlichkeiten.

Ausdrücklich möchte ich mich nochmal für die kritischen und doch warmen Worte des Bürgermeisters an die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 bedanken.

 

 

 

 

 

 

 

Mela – ein idealer Ort für Schüler, um die heutige Agrarwirtschaft mit allen Sinnen zu erleben.

 

31 Schüler der 7. Klassen der Regionalen Schule „Heinrich Schliemann“ Neubukow fuhren am 15.09.2011 - gesponsert durch die Agrargenossenschaft Hellbach Neubukow e.G. und den Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. - im Zuge der Berufsfrühorientierung nach Mühlengeez auf die Mela.

Diese Mecklenburgische Landwirtschaftsausstellung bot den Schülern die Möglichkeit, unterschiedliche Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten kennen zu lernen.

Schüler an Berufe der Agrar- und Ernährungswirtschaft heranzu- führen,  war ein weiteres Ziel dieses Projekttages.

Unterstützt durch Professor Dr. Rainer Langosch und Studenten der Hochschule Neubrandenburg erfuhren die Schüler neben der beruflichen Orientierung und Beratung erhielten einen Einblick in die zunehmende Dynamik und Durchlässigkeit dieses Ausbildungs- und Arbeitsmarktes.

 

Den Schülern hat es gut gefallen, dass ihnen auf der Mela vielfältige regionale Berufsangebote sehr anschaulich und praxisnah vorgestellt wurden.mehr

 

Alexander Edmond hat zu Hause auch Hühner, aber so viele verschiedene Rassen kannte er noch nicht. Er hat die feste Absicht , Landwirt zu werden.

Christoph Wieckfand die große Maschinenshow war toll.

Weitere Reaktionen von schülern: 

Marvin Upahl: "Dass es so viele Bio-Produkte aus der Region gibt, habe ich nicht gewusst."

Tobias Jaeger, der großes Interesse am Fuhrpark zeigte: "Einen Mähdrescher habe ich noch nie so nahe gesehen."

Paul Kandler: "Ich hätte nie gedacht, dass es so viele verschiedene Ausbildungsberufe in der Landwirtschaft gibt."

Antje Junghans und Vanessa Meißner fanden die Pferde ganz toll, Antje würde gern Pferdewirtin werden.

 

Es war ein gelungener Tag. Vielen Dank nochmals an unsere Sponsoren, die uns diesen schönen und interessanten Projekttag ermöglichten.

 

 

 

 

 

„Schliemänner“ erprobten sich in Demokratie

 

Am 19.09.2011 fuhr unsere 10. Klasse  und einige Schüler der 8. und 9. Klasse im Rahmen des Sozialkundeunterrichts zum Landtag nach Schwerin. Nach der Personenkontrolle fanden sich alle im Plenarsaal des Landtages ein. Auf dem Programm stand ein Parlamentsspiel, d. h. ein Gesetz zur Abschaffung des Sitzenbleibens sollte beschlossen werden. In Vorbereitung dieser Fahrt  diskutierten

wir bereits das Für und Wider des Sitzenbleibens in der Schule und sammelten Argumente. Das war gut so, denn so wie im richtigen Leben galt es nun, Argumente für oder gegen dieses neue Gesetz so auszuformulieren, dass eine Mehrheit erreicht werden konnte.  In der 2. Lesung stellten die Sprecher der Fraktionen ihre Argumentation vor. Danach wurde über den Vorschlag abgestimmt. Gewonnen hat die Fraktion der Gegner dieses Vorschlages. Demokratie live! Nach so viel Arbeit gab es einen leckeren Imbiss. Mit vielen neuen Eindrücken ausgestattet, ging es mit dem„Schröder“-Bus wieder zurück nach Neubukow. 

 

Bereits am 02.September 2011 erprobten wir uns in Demokratie. Alle Schüler der 8., 9.und 10. Klassen konnten an der  Juniorwahl teilnehmen. Die war so organisiert, dass die Stimmen online, auf den gleichen Stimmzetteln wie zur Landtagswahl am 04.09.2011, abgegeben werden konnten. Von 71 Wahlberechtigten gaben 68  Schüler/innen ihre Stimme ab. Das Ergebnis zeigte uns, dass wir in der Demokratieerziehung noch einiges zu tun haben.

 

19.09.2011                                                  Sandras/Zybarth 
                                                     

 

Wir beteiligten uns am ersten Präventionstag des Kreises

Auch Kaufen und Computer können Sucht sein

Der erste Präventionstag des Landkreises fand gestern eine positve Resonanz. Im Landratsamt ging es um Suchtpräventionund Opferschutz. Über 80 Teilnehmer konnten sich informieren und austauschen. Das Sucht nicht nur mit Drogen zusammenhängt, darüber gab es Informationen an Ständen, war Inhalt von Referaten, das zeigten aber auch Arbeiten eines Schülerwettbewerbs, der erstmals ausgeschrieben war. Da ging es auch um Kauf-, Fett- und Computersucht. Mehr als 60 Schülerinnen und Schüler hatten sich mit dem Thema auseinandergesetzt. Plakate, Collagen und Skulpturen waren entstanden- insgesamt sechs Einzel- und 20 Gruppenarbeiten ab Klasse 5. Absender: Schüler der Regionalen Schule Heinrich Schliemann Neubukow, der Verbundenen Regionalschule und Gymnasium Rövershagen, der Green House School Graal-Müritz und Gymnasium Sanitz.

Es sei erstaunlich, wie intensiv, kreativ und selbstkritisch sich gerade die jüngeren Schüler damit auseinandergesetzt hätten, lobte ´Bad Doberans Landrat Thomas Leuchert. Der Landkreis will die kleinen Kunstwerke für eine Wanderausstellung aufarbeiten.

Leuchert zeichnete die besten Werke aus. Die beste Einzelarbeiten sandten Niels aus Rövershagen, Antje aus Graal-Müritz und Maria aus Rövershagen ein. Bei den Gruppenarbeiten waren Jana, Suse, Gina, Jenny, Sophia und Jette aus Rövershagen die Besten vor Finja und Olivia aus Rövershagen sowie Christoph, Lucas und Wiebke aus Sanitz. Sie alle erhielten Geld-, die anderen Teilnehmer Sachpreise.                             23.8.2011      R.Peter 

 

 

 

Auswertung Känguruh- Wettbewerb 2012

Auch hier gewannDarius Haitschwieder einen super Platz mit den meisten Känguruhsprüngen aus unserer Schule.

Insgesamt nahmen 9000 Schulen aus aller Welt daran teil.

Wir beglückwünschen alle unsere Teilnehmer und wünschen uns für das nächste Schuljahr wieder so eine gute Beteiligung. 

Regionalausscheid der Mathematikolympiade in Rostock

Hier belegteDarius Haitschaus der Klasse 6b  

mit 23 Punkten den 2. Platz  

(hinter dem erstplatzierten mit 28 Punkten)

                   Herzlichen Glückwunsch

Arne Dethloff 6b erreichte einen Platz im Mittelfeld mit 12 Punkten 

 

 

Ergebnisse der 51. Mathematikolympiade – Schulrunde

                    am 26.9.2011

 mit 48 Teilnehmern aus den Klassenstufen  5, 6, 7, 8 und 10

 

Klasse 5:

Beste Punktzahl:    Saskia B.   Kl. 5a mit 8 Punkten (von 20 P.)

                            2. Tatjana L. Kl. 5a mit 5Punkten

                            3. Jamila M.  Kl. 5a mit 4Punkten

Klasse 6:

Beste Punktzahl:    Arne Dethloff    Kl. 6b mit 19 Punkten (von 20P.)

                            2.Darius Haitsch  Kl. 6b mit 16 Punkten

                            3.Alina Kleinow   Kl. 6a mit 11 Punkten

Diese 3 Schüler haben sich für die Regionalrunde am10.11.2011 in Rostock qualifiziert!

Herzlichen Glückwunsch!

Klasse 7:  

Beste Punktzahl:    Paul Kandler          Kl. 7a mit 10 Punkten (von 20P.)

                           2. Mailin Lauzening   Kl. 7amit 7 Punkten

                           3. Marvin Wulff          Kl. 7b mit 6 Punkten

                               Kai Bierbaum        Kl. 7b mit6 Punkten

                               Anja Rosentreter   Kl. 7bmit 6 Punkten

Klasse 8:  

Beste Punktzahl:   Anika Frikke       Kl. 8a mit 1 Punkt

Klasse 10:

Beste Punktzahl:   Michele Barnieck    Kl. 10 mit 3 Punkten

Vielleicht klappt es beim nächsten Mathematikwettbewerb, dem „Känguruwettbewerb“ am 3. Donnerstag im März 2012 noch besser!  

Bleibt dran!

Kupetz 2011

                                                                                                                                                      Oktober2011 

                   

 

Badminton

Bei den 1. Kreismeisterschaften des Landkreises Rostock in Güstrow am 11.3.2012 belegte

 

Anja Rosentreter Kl. 7b den

1.Platz im Mädcheneinzel U 15,

 

Anna-Lena Rietentiet Kl. 7b den

3.Platz im Mädcheneinzel U15

 

Beide erreichten zusammen auch im

Mädchendoppel U15 den 1.Platz.

 

HERZLICHEN GlÜCKWUNSCH!

Heute fand unser diesjähriges Hallensportfest

statt.

Die Schüler waren mit großem Eifer dabei.

die Auswertung erfolgt am  Mittwoch  in der 2. großen Pause. 

Ergebnisse desBadmintonturniers

am Tag der„Offenen Tür“

8.10.2011

 

Bei 20 Teilnehmern aus Neubukow und Rostock belegten die Plätze:

Einzel (gemischt)

 

1.   Marvin Wulff 7b

2.   Anja Rosentreter 7b

3.   Paul Reimers (Rostock)

4.   Tobias Jaeger 7b

5.   Hans Weingartz (Rostock)

6.   Antonia Hartig (GymnasiumBad Doberan)

 

Im anschließendenDoppel-Ko-Turnierunter „erschwerten“ Bedingungen (d.h. die Paare spielten entsprechend ihrer Einzelplatzierung der 1. mit dem 20., der 2. mit dem 19. zusammen u.s.w.) gab es folgende Platzierungen:

 

1. Kai Bierbaum 7b / PaulKandler 7a

2. Tobias Jaeger 7b / Annalena Zabel (Rostock)

3. Marvin Wulff 7b / CharlotteSeydel (Rostock)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!


                                      Kupetz   Oktober 2011 

 

 

 

 

 

 

706619