Schuljahr 2014/2015

 

Großes Interesse bei der Ausleihe von Spielzubehör in den großen Pausen


 

 

 

Wir begrüßen die neuen 5. Klassen an unserer Schule.

Klasse 5a:

Klasse 5a

 

Klasse 5b:

 

 

 

 

Klasse 5b

 

 

Mathematik  

Thorge „springt“  beim Känguru-Wettbewerb am weitesten.

Thorge Endrulat mit herausragenden Ergebnissen beim Mathematik-Känguruwettbewerb an der „H. Schliemann-Schule“ Neubukow. Bereits zum 6. Mal in Folge wird der Mathematik- Känguruwettbewerb an unserer Schule durchgeführt. An diesem Wettbewerb nahmen über 850000 Schüler aus über 10000 Schulen Deutschlands teil. An der Regionalen Schule „H. Schliemann“ Neubukow haben sich 31 Schüler an die interessant und abwechslungsreich gestellten Knobelaufgaben getraut. Jeder wurde mit einer Urkunde und einer Känguru-Knobelkette belohnt. Herausragend war dieses Jahr ein Schüler der Klasse 6a: Thorge Endrulat. Er schaffte nicht nur den weitesten Kängurusprung (d.h. die höchste Anzahl aufeinanderfolgender richtig gelöster Aufgaben) an der Schule, sondern er erzielte einen 1. Preis in der Klassenstufe 6 in Deutschland. Das heißt: von allen 163000 Sechsklässlern, die in ganz Deutschland  teilnahmen, gehört Thorge zu den ca. 12000 Schülern, die mehr als 110 Punkte von 140 Punkten erreichten. Das ist auch das beste Ergebnis, was es je an der Neubukower Schule gab. Thorge konnte als Preis ein tolles Strategiegesellschaftsspiel mit nach Hause nehmen.

Herausragende Ergebnisse erzielten weiterhin:

In der Klassenstufe 5/6:  

            1. Thorge Endrulat 6a 113P.

            2. Tobias Billau 6a 70P.

            3. Nancy Thies 6a 65P.

In derKlassenstufe 7/8:

             1. Samantha Kindel 8a 88P.

             2. Pascal Laumann 8b 78P.

             3. Christian Billau 7a 64P.

In der Klassenstufe9/10:  

             1. Lukas Passehl 10b 76P.

             2. PascalTramm 10b 56P.

             3. Pascal Bähn 10b 53P.

Schon jetzt steht fest: Auch beim nächsten Känguruwettbewerb am 3. Donnerstag im März 2016 ist die Regionale Schule Neubukow wieder dabei.

S. Kupetz





Sport

Wieder erfolgreiche Neubukower beim Kinderturnier im Badminton in Neubukow 

Beim am 25. April 2015 stattgefundenen Kindereinzelturnier im Badminton in Neubukow waren wieder die Schliemannschüler sehr erfolgreich.

In 6 Altersklassen kämpften Badmintonspieler aus Neubukow, Rostock (ESV und PSV), Güstrow, Schwaan und das erste Mal auch aus Schwerin.

Dabei zeigten besonders die Zehnklässler, was sie in 6 Jahren Badminton gelernt haben und spielten sehr stark. Besonders Anja Rosentreter 10b, seit Jahren beste Badmintonspielerin der Neubukower Schule, konnte wieder einmal einen 1. Platz erzielen. Sehr stark spielte sie gegen die Schwerinerin Isabel Meier, die Ranglistenspielerin ist und den 2. Platz belegte. Isabel konnte nur knapp gegen Anna-Lena Rietentiet  10b gewinnen, die den 3. Platz belegte. Auch Anna-Lena  gehört seit Jahren zu den Leistungsträgern der Badmintonschüler der Regionalen Schule.

Bei den Jungen dominierte Kai Bierbaum 10b in seiner Altersklasse. Souverän konnte er sich gegen Vereinsspieler aus Rostock und Schwerin durchsetzen und erzielte einen ersten Platz. Er ist seit einiger Zeit der beste Badmintonspieler der Schule und konnte so einige Podestplätze in den vergangenen Jahren erzielen.

Bei den Jungen 2002-2004 erzielte Alexander Woest 6a aus Neubukow den 2. Platz. Er musste sich nur dem Rostocker Jan Kreikemeyer geschlagen geben. Souverän gewann er seine Spiele und macht von Turnier zu Turnier weitere Fortschritte.

In der AK 2004/​2005 wurde auch in einem B-Feld gekämpft, d.​h. in einer Gruppe  mit noch nicht turniererfahrenen Spielerinnen. Hier konnte Jolina Hartig 5a einen 3. Platz erkämpfen.

Es war ein gelungenes Turnier mit vielen spannenden, fairen Begegnungen. Vor allem trug wieder die Unterstützung fleißiger Mütter, die Teilnehmer und Zuschauer mit Sandwich und Würstchen, Obst und Gemüse und Getränken versorgten, zum Gelingen bei.

Die 10 Teilnehmer der Neubukower Schule sind auf dem Foto von links:

Alexander Woest, Ina Dombrowski, Claudia Trede, Paula Heckl, Anja Rosentreter, Lea-Sophie Rietentiet, Anna-Lena Rietentiet, Elisa Lahl, Kai Bierbaum, Jolina Hartig

                                                          S. Kupetz 28.​4.​15

Traditionelles Badminton-Turnier anlässlich des Tages der offenen Schultür

Anlässlich des „Tages der offenen Schultür“ in der Regionalen Schule Neubukow fand nun zum 5. Mal wieder ein Kinderbadmintonturnier in der Turnhalle am Panzower Weg statt.

Zu diesem werden traditionell Badmintonspieler aus der Umgebung eingeladen. Dieses Jahr hatten sich 49 Kinder aus Rostocker Vereinen (PSV und Turbine), vom Güstrower SC und aus Bützow angemeldet. Und natürlich die Neubukower. Die waren mit 11 Kindern ganz stark vertreten. Nicht nur Kinder, die im Wahlpflichtunterricht oder Ganztagsbereich am Badminton teilnahmen, sondern auch Kinder, die Badminton bzw. Federball bisher nur in der Freizeit spielten.

In toller Atmosphäre mit fairen und spannenden Wettkämpfen wurden die mehr als 100 Einzelspiele bis in den späten Nachmittag ausgetragen. Für das leibliche Wohl der Zuschauer und Turnierteilnehmer sorgten nicht zum ersten Mal engagierte Eltern.

Nicht nur zahlenmäßig stark vertreten waren die Neubukower Turnierteilnehmer sondern auch auf den Podestplätzen.

Die Neubukower Teilnehmer von links nach rechts:

Alexander Woest 6a, Marcel Lipinski 6a, Anna-Lena Rietentiet10b, Arne Kruse 5b, Lea-Sophie Rietentiet 6a, Jana-Louise Klitz 6a, Marcel Bierbaum 7a, Anja Rosentreter 10b, Kai Bierbaum 10b, Anika Kluczenski 10b, Ina Dombrowski 5b

S. Kupetz 

 

 

 

 

 

 

762556